Unverhofft nach oben

Die U20 des HSV darf in der DNL III starten

Frust kam auf vor einigen Wochen beim ältesten Nachwuchsteam des Hamburger SV: das Saisonziel   – der Aufstieg in die DNL III – wurde verpasst, es drohte ein weiteres Jahr im ungeliebten, weil leistungsschwachen Landesverband.

Da aber jetzt die lokale Spielklasse mangels Beteiligung sogar gänzlich auszufallen drohte hat der DEB ein Einsehen: er lässt die beiden im Nordverbund verbliebenen U20-Leistungsteams vom HSV und dem REV Bremerhaven zusätzlich zur DNL III zu.

Eine Gelegenheit, die der HSV nutzen wird – wird damit doch die „Leistungslücke“ zwischen der U17-Bundesliga und der Ligamannschaft geschlossen und das Anspruchsniveau in den Jahren nach der U17 hochgehalten.

Organisatorisch und wirtschaftlich stellt die DNL III eine zusätzliche Herausforderung dar – aber auch hier hilft die jahrelange Erfahrung aus der U17-Bundesliga: die Anforderungen sind von der Dimension her ähnlich und wurden im jüngeren Team über die Jahre hinweg solide gemeistert.

Die DNL kann also kommen!

Keine Antworten zu "Unverhofft nach oben"


    Möchtest du etwas sagen?

    Etwas HTML ist OK