Internationales Vorbereitungsturnier Chemnitz 29.09.18

Chemnitz hieß am 29.09. das Ziel für unser sich neu zusammen findete U11 Team.

Die meisten Spieler/innen waren bereits am Vorabend etwas staubelastet und einige erst in aller Frühe zum 500 km entfernten Zielort angereist.

Als erstes trat das Team, welches von Trainer Lucas (Timm) eingestellt wurde, gegen Leipzig an.
Trotz der langen Anreise übernahm unser Team gleich die Initiative und gewann das erste Spiel hoch verdient mit 3:0.
Aufgrund des Spielmodus gab es gleich das Rückspiel, welches mit 5:1 für uns ausging.
Hervorragend spielte dabei wie fast während des gesamten Turnierverlaufs, unser Mädchenblock (Levke, Mieke und Merle), der teilweise toll kombinierte und anfangs durch Samu ergänzt wurde.

Der nächste Gegner war dann eine ganz andere Kategorie. Slaný aus Tschechien zeigte unserer Mannschaft eindrucksvoll die Vorzüge der tschechischen Eishockeyschule.
Darüberhinaus war es für viele unseres Team das erste internationale Spiel, für Finn (Isbir) sogar das allererste Turnier überhaupt.
Das Spiel begann trotz optischer Unterlegenheit denkbar gut für uns. Nach  knapp drei Minuten gingen wir mit 1:0 in Führung.
Trotz eines sehr starken Finlays im Tor, der im Turnierverlauf teilweise sogar überragend hielt und eines aufopferungsvoll kämpfenden Teams, mussten wir uns mit 1:4 geschlagen geben.
Das zweite Spiel verlief ähnlich, allerdings ohne eigenes Tor. 0:3 hieß es am Ende.

Nächster Gegner war die Heimmannschaft die Chemnitz Crashers.
Hier zeigte unsere Mannschaft Kampfgeist! In einer teilweise überharten Partie, in der die Schiedsrichter teilweise wie in fast allen Spielen, überfordert waren,
konnten wir uns etwas glücklich, aber nicht unverdient mit 3:2 durchsetzen. Im zweiten Spiel brachen wir dann mit 1:5 ein.

Dieser Einbruch setzte sich dann gegen Crimitschau und insbesondere Marienbad nahtlos fort. Alle vier Spiele gingen klar verloren.
Unsere Mannschaft wirkte zum Teil müde und musste insbesondere gegen hervorragend aufgelegte Tschechen aus Marienbad viel Lehrgeld zahlen.
Immerhin gelang uns ein Tor gegen diese „Übermannschaft“ und es wurde nicht zweistellig verloren!

Im Anschluss gab es noch eine Eislauf Competition mit zwei verschiedenen Wettbewerben.
Eine tapfere, aber etwas müde Mannschaft kämpfte achtbar und sichtere sich noch ein paar Zusatzpunkte.
Im Endclassment belegten wir einen achtbaren 5. Platz; nur um einen halben Punkt hinter Chemnitz.

Unser Team zeigte im gesamten Verlauf, dass es ein durchaus gutes Potential besitzt.
Allerdings hinsichtlich Abwehrverhalten, Kombinationsspiel und Positionsübernahme und -treue besteht noch einige Luft nach oben.
Einsatz, Spaß und Kampfgeist waren in jedem Fall vorhanden!

Für das Team war es eine tolle Erfahrung, verbunden mit dem Kennenlernen einiger neuer Mannschaftsmitglieder.

Die Saison beginnt für uns morgen mit dem ersten Training  (16.00-17.00) auf heimischem Eis.
Am Sonntag steht dann um 12.45 Uhr unser erstes Heimturnier auf dem Programm.
Mithilfe und rege Beteiligung wäre trotz Ferien sehr schön!

Einen schönen Sonntag, wünscht
Roland

Text und Bilder Roland.T.

Keine Antworten zu "Internationales Vorbereitungsturnier Chemnitz 29.09.18"


    Möchtest du etwas sagen?

    Etwas HTML ist OK