Mehr als ein Aufbruchsignal Robin Richter verlängert beim HSV

Hätte irgendjemand den Verantwortlichen und Aktiven beim Hamburger SV vor einem Jahr prophezeit, dass es in der Saison 2020/21 zu keinem einzigen Pflichtspiel der Eishockey-Ligamannschaft kommen würde – die Beteiligten hätten vermutlich abgewunken. Doch bekanntlich kam alles anders.
Ich bin aufgrund der aktuellen Pandemie Entwicklung positiv gestimmt, dass die Saison 2021/2022 stattfindet. Vor diesem Hintergrund bin ich sehr zufrieden, dass wir mit Robin eine der wichtigsten Vertragsverlängerungen so frühzeitig festmachen können. Robin steht wie fast kein Anderer für die Werte des HSV Eishockeys und ist ein Spieler den man lieber in seinem Team hat als beim Gegner. Weiterhin gehört er für mich zu einem der komplettesten Spieler in der ganzen Liga“, sagte Sportdirektor Marcel Schlode.
Die aktuelle Entwicklung erlaubt immerhin eine Perspektive für die Spielzeit 2021/22 – und damit setzen auch die Mechanismen wieder ein, die in Zeiten von Corona weit weg schienen – wie die Vertragsverlängerungen. Dabei geht einer voran: Robin Richter hat für ein weiteres Jahr zugesagt. Der kampfstarke Außenstürmer leitet als absolute Identifikationsfigur damit die Rückkehr zu einer Eishockey-Normalität ein, die nicht nur beim HSV alle herbeisehnen.
„Ich hoffe, dass wir die nächste Saison wieder normal spielen können und freue mich extrem darauf endlich wieder Eishockey spielen zu können. Weiterhin glaube ich, dass wir eine gute Mannschaft haben und mit dieser um die Meisterschaft mitspielen werden. Ich werde dafür alles auf und neben dem Eis tun um mit unserem HSV erfolgreich zu sein“, sagte Robin Richter nach seiner Vertragsverlängerung.
 

Keine Antworten zu "Mehr als ein Aufbruchsignal Robin Richter verlängert beim HSV"


    Möchtest du etwas sagen?

    Etwas HTML ist OK