U20 mit Fehlstart in Erfurt

Nach dem überraschenden Aufstieg in die DNL

– Division III Nord stand für die neu formierte Mannschaft um Trainer Waldemar Bartuli am letzten Wochenende die erste Bewährungsprobe an.
Am Samstagmorgen machte sich die Mannschaft, mit einer recht dünnen Mannschaftsstärke von 10+2, auf den Weg nach Erfurt. Leider ging der Saisonauftakt gegen die Young Dragons Erfurt verloren.
Sehr stark und schnell aufspielende Erfurter machten uns einen geordneten Spielaufbau schwer und wir befanden uns kontinuierlich in der Defensive. Dennoch konnten wir mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gut dagegen halten. Konditionell hat Trainer Bartuli die Jungs gut vorbereitet.
Am Samstag mussten wir uns Erfurt mit 4:0 geschlagen geben. Bei über 100 gezählten und gehaltenen Torschüssen können wir mit den „nur“ 4 Gegentreffern sicherlich gut leben und Jonte konnte, einen Tag nach seinem und Janniks 18. Geburtstag – herzlichen Glückwunsch nachträglich, stolz auf seine wirklich starke Leistung sein, die auch bei den Gegnern Anerkennung fand.
Am Sonntag fiel das Ergebnis dann mit 10:1 etwas deutlicher aus. Den Ehrentreffer markierte Felix 4 Minuten vor Spielende für uns.
Leider werden wir in der nächsten Zeit auf Philipp verzichten müssen. Zu Anfang des dritten Drittels verletzte Philipp sich nach einem Check so schwer, dass er mit einer Fraktur des Unterarms (Elle & Speiche) ins örtliche Klinikum eingeliefert werden musste. Philipp, wir wünschen die gute Besserung!
Alles in allem waren es aber faire Begegnungen. Nun gilt es die Spiele zu analysieren und sich auf die nächste Begegnung am kommenden Wochenende in Duisburg vorzubereiten.
Die Stimmung ist gut und wir sind in der DNL III angekommen.

Keine Antworten zu "U20 mit Fehlstart in Erfurt"


    Möchtest du etwas sagen?

    Etwas HTML ist OK