Nochmal angreifen

Er blickt nicht gerade auf eine klassische Eishockeykarriere zurück, der mittlerweile 31jährige Marlon Czernohous. Geboren in der Eishockey-Diaspora Hamburg gelang ihm trotzdem bereits mit 19 über die Jugendinternate in Krefeld und Iserlohn der Sprung in die DEL. Doch spätestens 2010 mit dem Beginn eines Studiums in Lüneburg wurde deutlich: für Marlon zählen auch noch andere Dinge im Leben. 2015 – nach zuvor drei durchaus positiven Jahren beim HSV – nahm er im besten Eishockeyalter für eine Saison sogar eine komplette Auszeit. Nach drei Jahren in Adendorf und bei der 1b-Vertretung der Crocodiles will er es jetzt noch einmal wissen und im Rautentrikot an alte Zeiten anknüpfen.

„Ich kenne Marlon bereits sehr lange und freue mich, ihn nächste Saison wieder beim HSV begrüßen zu können. Er gibt uns weitere Qualität auf der Außenstürmer Position. Unser Team wird von seiner Erfahrung profitieren“, sagte Sportdirektor Marcel Schlode.

 

Keine Antworten zu "Nochmal angreifen"


    Möchtest du etwas sagen?

    Etwas HTML ist OK