9:5 Auswärtspleite für die 1b in Salzgitter

Am Sonntagabend war der HSV 1b bei den Salzgitter Icefighters 1b zu Gast. Mit einem sehr reduzierten Kader von 11 +1 Mann konnte der HSV den Icefighters lange die Stirn bieten, am Ende unterlag man aber doch deutlich.

Der HSV kam von Beginn an schlecht ins Spiel, und schon in der 2. und 6. Minute konnte Salzgitter eine Führung herausspielen. Daraufhin brachte der HSV die Defensivarbeit unter Kontrolle, und in der 7. Minute verkürzte Fabian Krüger auf 2:1. In einem schnellen ersten Drittel ohne Strafen spielten dann beide Teams auf Augenhöhe; kurz vor dem Ende des Drittels konnte erneut Fabian Krüger zum 2:2 ausgleichen.

Im zweiten Drittel ging Salzgitter wieder in Führung, es war zu diesem Zeitpunkt aber eine Partie auf Augenhöhe, und in der 31. Minute glich Fabian Krüger mit seinem dritten Tor des Abends zum 3:3 aus. Das Spiel wurde nun zusehends intensiver, es gab mehrere Strafzeiten die aber keine Tore brachten; der HSV überstand sogar eine fünf gegen drei Unterzahl. In der 38. Minute zogen die Icefighter wieder davon, 50 Sekunden später konnte jedoch der Gleichstand durch Daniel Warias zum 4:4 wieder hergestellt werden.

Im dritten Drittel schienen dann die Kräfte beim dünn besetzten HSV zu schwinden. Bereits in der 41. Minute ging Salzgitter wieder in Führung und ließ sich diese nicht mehr nehmen. Im Verlauf des Drittels erhöhte Salzgitter auf den Endstand von 9:5. Der HSV hatte in dieser Phase deutlich weniger Spielanteile als im Drittel davor.

Unterm Strich war der Endstand trotzdem zu deutlich gemessen am Spielverlauf, der HSV hatte über zwei Drittel eine sehr solide Leistung gezeigt.
Am Freitag den 23.11.18 steht die nächste Begegnung gegen die Wunstorf Lions an. Zuhause gegen den Aufsteiger hofft man mit kompletten Kader wieder zu punkten!

Keine Antworten zu "9:5 Auswärtspleite für die 1b in Salzgitter"


    Möchtest du etwas sagen?

    Etwas HTML ist OK