Starkes Shutout der 1b gegen FASS Berlin

10.11. 2018 Am Samstagabend konnte der HSV 1b mit einem 8:0 gegen FASS Berlin erneut ein Ausrufezeichen setzen. Nach zwei verlorenen Spielen zuvor überzeugte das Team mit einer resoluten Leistung, besonders in der Defensive.

Von Beginn an war der HSV das dominierende Team und spielte sich im gegnerischen Drittel fest. Der Puck fand allerdings nicht den Weg ins Tor, sogar ein 2 + 2 Minuten Powerplay konnte nicht genutzt werden. Berlin blieben nur wenige Konterchancen, die aber zu keinem Tor führten. 0:0 war so der Drittelendstand.

Das zweite Drittel begann wie das erste aufgehört hatte, der HSV am Zug und fast ausschließlich im Drittel von FASS. In der 24. Minute fiel dann endlich das erste Tor durch Fabian Krüger. In den folgenden drei Minuten erhöhte der HSV durch Arne Keller, Philip Schloh und Sebastian Haupt auf 4:0, sodass Berlin eine Auszeit nehmen musste um Ruhe ins Spiel zu bringen. Hamburg bestimmte danach zwar weiterhin das Spielgeschehen, aber es blieb beim 4:0 im zweiten Drittel.

Das dritte Drittel begann mit einem Treffer für Hamburg durch Fabian Krüger, und schon zwei Minuten später traf Luca Kruse erneut für Hamburg und erhöhte auf 6:0. Berlin wirkte nun schon etwas ermüdet, der HSV hielt jedoch mit drei Reihen das Tempo auf hohem Niveau und ließ kaum Chancen zu. In der 44. und 45. Minute trafen noch Daniel Warias und erneut Luka Kruse zum Endstand von 8:0.
In den letzten Spielminuten kam es noch zu einer fünf gegen drei Überzahl für Berlin. In diesen Minuten konnte FASS zum ersten Mal wirklich Druck auf das Tor des HSV ausüben. Torhüter Tim Poppe, der das ganze Spiel über eine souveräne Leistung zeigte, konnte die Null jedoch halten.

Für den HSV war es ein verdienter Sieg, und es wurde deutlich, dass der HSV 1b diese Saison in der oberen Tabellenhälfte angreifen will.
Nächsten Sonntag, am 18.11.2018, steht das erste Auswärtsspiel auf dem Plan, um 18.30 geht es gegen die Salzgitter Icefighters 1b.

Keine Antworten zu "Starkes Shutout der 1b gegen FASS Berlin"


    Möchtest du etwas sagen?

    Etwas HTML ist OK