Auf viele Schultern verteilt

Ein Team führt die Ligamannschaft beim HSV

Zufriedenstellend war die Interimslösung auf der Cheftrainerposition beim HSV in der letzten Saison nicht– Kapitän Marcel Schlode machte seine Sache zwar sehr ordentlich, fühlte sich aber oft überlastet. Es wurde schnell deutlich, daß die komplexen Aufgaben (inklusive der sukzessiven Einbindung der Jugendspieler) auf mehrere Schultern verteilt werden müssen. Genau das wird für das Regionalligateam jetzt umgesetzt: ein vier Personen starkes Team wird zukünftig das Training leiten, in den Spielen an der Bande stehen und den Hintergrund organisieren: Neben Marcel Schlode, der sich auch weiterhin einbringen wird, ist Dariusz Kania zukünftig in tragender Rolle, Der 53jährige kennt nach fast 20jähriger Trainertätigkeit beim HSV die Strukturen und Aktiven wie seine Westentasche und soll zukünftig integrierend wirken. Seine Trainereigenschaften als „harter Hund“ werden ihm auf dem Eis sicher auch hilfreich sein. Für eine professionelle Einstellung und Fitness vor allem der jüngeren Spieler soll Marco Schultz sorgen. Der aktuelle Athletiktrainer des Teams – „nebenbei“ Kapitän bei Fußball-Regionalligist Altona 93 – kann dabei sicherlich von seinen aktuellen Erfahrungen in der vierthöchsten deutschen Fußballklasse profitieren. Last but not least wird Philip Hein die Rolle des Co-Trainers einnehmen. Der Ex-Goalie ist engagiert in seine Trainerkarriere gestartet und bleibt auch weiterhin Teil des Liga-Funktionsteams. Auch wenn sich die Automatismen erst finden müssen – der HSV sieht sich so gut gerüstet für eine herausfordernde Regionalligasaison, in der personell „aufgerüstet“ wurde wie seit langem nicht mehr: „Ich denke wir haben ein gutes Trainerteam gefunden. Wo jeder seine vorhandenen Stärken einbringen wird. Weiterhin weiß ich, dass sowohl Dariusz wie auch Philip gut vorbereitet und mit vollem Elan an die Sache ran gehen werden. Die Stärken und das Wissen von Marco konnten wir bereits letzte Saison nutzen und sind sehr froh, dass er auch weiterhin mit an Bord ist“, sagte Marcel Schlode bei der Vorstellung des Trainerteams.

Keine Antworten zu "Auf viele Schultern verteilt"


    Möchtest du etwas sagen?

    Etwas HTML ist OK