Auftakterfolg für den HSV

Zum Jubiläum ein knappes 5:4 in Nordhorn

50 Jahre alt wird die HSV-Eishockeyabteilung in diesen Tagen – da wollte sich die Regionalligamannschaft der Rautenträger nicht lumpen lassen und drei Punkte zu den Feierlichkeiten beitragen. Die brachte das Team um Kapitän Marcel Schlode denn auch aus Nordhorn mit – tat sich dabei aber schwer. Dabei lief es zunächst recht ordentlich, vor allem das Powerplay funktionierte effizient – nach 35 Minuten führte der HSV durch drei Überzahltore mit 3:0. Der ECN hatte allerdings vor Wochenfrist in Bremen bereits Moral bewiesen und ließ sich auch am Samstagabend nicht abschütteln – aus einem 2:5 machten die Grafschafter kurz vor Schluß ein 4:5, plötzlich war wieder alles offen. 40 Sekunden vor Schluß handelte sich der HSV dann auch noch eine Strafzeit ein, Nordhorn belagerte anschließend den HSV-Torraum. Erfolglos – die Stellinger brachten den Vorsprung allerdings über die Zeit.

Einfache Spiele – das zeigte die Begegnung am Samstagabend nur zu gut – wird es in dieser Saison nicht geben. Der Liga kann das eigentlich nur guttun.

Keine Antworten zu "Auftakterfolg für den HSV"


    Möchtest du etwas sagen?

    Etwas HTML ist OK