1978/79 – Endlich ein Dach über dem Kopf

Die Forderung nach einer überdachten Sporthalle erfüllte sich zur Saison 1978/79. Nach jahrelangem zähen Ringen mit den Stadtvätern wurde die Eissporthalle in Farmsen am 17.10.1978 mit einem Oberligaspiel zwischen dem Hamburger SV und Eintracht Frankfurt eröffnet.

In dieser Saison erreichte der HSV die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga. Vor dem ersten Spiel gegen Schwenningen rasteten die Fans aus, die keine Karten mehr bekommen hatten, wobei die Eingangstüren zu Bruch gingen. Die Halle war mit weit mehr als 2.200 Zuschauern völlig überfüllt.

Dennoch unterlag der HSV mit leider 1:4.

Keine Antworten zu "1978/79 - Endlich ein Dach über dem Kopf"


    Möchtest du etwas sagen?

    Etwas HTML ist OK