Fulminanter Saisonstart für unsere Schüler

Am gestrigen Sonntag den 24.9.17 hatte unsere Schülermannschaft ihr Debüt für diese Saison beim Spiel gegen die Piranhas Rostock. In deren heimischer Eishalle an der Schillingsallee in Rostock galt es früh morgens um 7:30 Uhr mit einem kleinen Kader den Beißversuchen der Rostocker Piranhas zu widerstehen.

Schon im ersten Drittel aber zeigte sich die Nervosität der Piranhas. So hagelte es gleich mehrer Strafen bei der der HSV zum Teil sogar in doppelter Überzahl den Rostockern gegenüber stand und diesen Vorteil natürlich zu nutzen wußte. Schon beim zweiten Gegentreffer wechselten die Gatsgeber dann ihren Schlußmann. Mit diesem neu gewonnen Vertrauen verlagerte sich das Spiel wieder etwas mehr vor das Tor unseres Torwartes Nikolai der leider durch einen unglücklichen Abprallen dann doch zum ersten und einzigen Mal in diesem Spiel hinter sich greifen mußte. Mit einem Stand von 1:2 ging es in die erste Drittelpause.

Unser Trainer Chapin behielt die Nerven und schwor die Mannschaft in der Kabine weiter auf eine ruhige und sichere Spielweise ein. Mit einfachen Taktiken und Spielzügen sollte die knappe Führung weiter ausgebaut werden.

Gestärkt und motiviert starteten und Jungs und Mädels ins 2.Drittel wo es wenige Minuten nach dem Anbully zum 1:3 für den HSV im Kasten klingelte.  Der Vorsprung wurde durch harte Arbeit und eine gute Mannschaftsleistung weiter ausgebaut. Ungefähr zur Hälfte der Spielzeit, nach einem Stand von 1:4 für den HSV, wechselte Chapin unseren Torwart und Niklas kam ins Tor. Auch Rostock wechselöte wieder zurück auf ihren ersten Torüter, aber es half nichts. Die wenigen Schüße auf unser Tor die unsere Verteidigung zulassen mußte wurden von unserem Schlußmann vereitelt während unser Sturm die Führung zum 1:5 weiter ausbauen konnte bevor es in die letzte Pause ging.

Die Begeisterung über die erbrachte Leistung war in der Kabine groß aber der Trainer mahnte zur Vorsicht denn  auch die letzten 20 Minuten können ein Spiel trotz Führung zu einem Desaster Enden lassen.

Wie befürchtet machten die Piranhas im letzten Drittel ordentlich Druck. Die meisten Schüße auf unser Tor in dieser gesamten Partie fielen in diesen letzten 20 Minuten des Spiels. Doch es half nichts. Unser Torwart hielt seinen Kasten sauber wenn auch zum Teil mit viele Akrobatik und einer gehörigen Portion Glück. Auch unsere Abwehr arbeitet hart und holte sich schnell den Puck wieder. Trotz der Hektik die zum Teil vor unserem Kasten aufkam, wurde von Hinten mit Ruhe und Übersicht das Spiel wieder aufgebaut und an den Sturm übergeben. Leider sollte es trotz einiger guter Chancen vorne nicht mehr klappen. Somit blieb es bei einem Endstand von 1:5 für den HSV.

Trainer und Mannschaft zeigten sich Hochzufrieden, hatten sie doch kaum Vorbereitungszeit und bisher in keinem Training wirklich als Mannschaft zusammentrainieren können. Es war nicht die Leisung eines einzelnen sondern eine Mannschaftsleistung die mit gutem stellungsspiel und viel Einsatz den Sieg erkämpfte. Die obligatorische Wahl zum „Man of the day“ fiel dem Trainer auch entsprechend schwer. Letztlich aber wurde Milan ausgezeichnet der mit seiner ruhigen aber abgeklärten Art sowohl für die nötige Sicherheit im Rücken sorgte und einen guten Spielaufbau machte. Dennoch betonte der Trainer das dieser Sieg nur mit der gresamten Mannschaft zu machen war und jeder einzelne einen großen Beitrag dazu leistete.
Das macht Lust auf mehr in dieser Saison .

Bild oben: Trainer Chapin beim taktischen Timeout kurz vor Schluß des letzten Drittels.

Keine Antworten zu "Fulminanter Saisonstart für unsere Schüler"


    Möchtest du etwas sagen?

    Etwas HTML ist OK