Erfolgreiches Wochenende mit voller Punktzahl gegen die Young Dragons Erfurt

Game 1 HSVSBL – Erfurt 2:0 (1:0/1:0/0:0)
Spielbericht vom 06.01.2018
Heute ging es gegen einen weiteren Verfolger aufs Eis. In Erfurt hatten unsere Jungs das erste Spiel verloren und das zweite knapp gewonnen. Aber jetzt zum heutigen Spiel: Beide Mannschaften starteten mit viel Schwung und es entwickelte sich von der ersten Sekunde an, ein Spiel auf „Augenhöhe“. Erfurt mit einer sehr körperbetonen Spielweise und erhielt so in der 2. Spielminute die erste Strafzeit, in der jedoch kein Tor erzielt werden konnte. Dann aber in der 4. Spielminute schnappte sich Fabian Kapica den Puck, spielte die gegnerische Verteidigung aus, und traf zum 1:0. Danach noch viele Chancen für unsere Jungs, die aber kein weiteres Tor brachten. So ging es mit 1:0 in die Drittelpause.
Das zweite Drittel fing super an, nach 26 Sekunden Spielzeit traf Felix Reinecke zum 2:0. Dies war „Tor mäßig“ der Höhepunkt im zweiten Drittel. Nicht das unsere Jungs keine Möglichkeiten hatten, aber der Puck wollte einfach nicht ins Tor. Angriffe der Erfurter gab es kaum und wenn doch war die Abwehr stets zur Stelle und ließ nichts zu. 2:0 war der Spielstand mit dem das Drittel endete.
Im letzten Drittel ging es so weiter, wie es im zweiten aufgehört hatte. Viele Angriffe auf das Erfurter Tor, ohne jedoch die Führung auszubauen. Selbst eine doppelte Überzahl brachte kein weiteres Tor. Aber auch Erfurt konnte in Überzahl kein Tor schießen und das letzte Drittel verlief torlos. Das Spiel endete 2:0. Fazit: Shutout für Jonte Flügge

Game 2 HSVSBL – Erfurt 7:1 (2:0/2:1/3:0)
Spielbericht vom 07.01.2018
Nach einer kurzen Nacht ging es erneut gegen die Young Dragons. Und so wie das gestrige Spiel endete, ging es heute weiter. Unsere Jungs mit Druck zum gegnerischen Tor, jedoch nicht zwingend genug um ein Tor zu erzielen. Heute ging die erste Strafe an unsere Jungs, Rasid Saitov durfte auf die Strafbank, aber dank einer guten Abwehr mit entsprechend gut auf gelegten Goalie, konnten alle Angriffe abgewehrt werden. Dies galt nicht für diese Unterzahl sondern für das gesamte Spiel/Wochenende. Im Gegenteil, es ergaben sich auch gute Möglichkeiten in Unterzahl ein Tor zu erzielen. Es dauerte aber bis zur 10. Spielminute, dann traf Fabian Kapica zum 1:0. In der 17. Spielminute ein Alleingang von Benjamin Santjer und er belohnte sich und die Mannschaft mit dem Tor zum 2:0. Dies war dann auch der Pausenstand.
Ähnlich wie gestern, traf Simon Nilsson nach nur 34 Sekunden im 2. Drittel und es stand 3:0. Weiter ging das Spiel, mit vielen Chancen auf beiden Seiten, aber ohne Torerfolg. In der 33. Spielminute dann ein „Hammer“, von der blauen Linie, von Fabian Kapica und es stand 4:0. In der 36. Spielminute, durcheinander vor unserem Tor und der Schiedsrichter sah den Puck über der Linie. Ebenso kurios wie dieses Tor, war eine Szene, in der der Schiedsrichter Abseits anzeigte und der Erfurter Goalie von einer Strafe ausging und sein Tor verließ. Aber das war so überraschend, dass kein Nutzen daraus gezogen werden konnte. So ging es dann mit 4:1 in die Drittelpause.
Im letzten Drittel ging es nur noch auf das Tor von Erfurt. Und so fiel in der 44. Spielminute durch Till Steffens das 5:1. Zwei Minuten später, traf Henry Karg zum 6:1. Durch diesen Treffer, haben alle vier Sturmreihen mindestens ein Tor erzielt. In der der 57. Spielminute konnte heute ein Überzahlspiel zum Tor genutzt werden. Felix Reinecke schoss das 7:1. In den darauf folgenden Spielminuten konnten die Young Dragons nur noch mit harten Checks, insbesondere von der Nr. 4, glänzen. Das Spiel endete mit 7:1. Fazit: Guter Start ins Jahr 2018 !

Autor: Sven Gringel

Keine Antworten zu "Erfolgreiches Wochenende mit voller Punktzahl gegen die Young Dragons Erfurt"


    Möchtest du etwas sagen?

    Etwas HTML ist OK