Fette Beute gemacht!

Ein Wochenende, ein Spiel, aber sechs Punkte…

Young Indians vs. HSV 2:4 (1:0/0:0/1:4) Spielbericht vom 19.11.2017

Nachdem das gestrige Spiel nicht stattgefunden hatte, Hannover konnte keine Mannschaft stellen (Wertung 5:0 Tore und 3 Punkte für uns), ging es heute wieder am Pferdeturm auf die Eisfläche. Und unsere Jungs testeten gleich in der 1. Spielminute den Goalie von Hannover, der jedoch auf dem Posten war und den Puck festhielt. Hannover, die Mannschaft mit den meisten Strafen, zeigte auch gleich von Beginn an ein körperbetontes Spiel. Und das oft an der Grenze zur Strafe, jedoch die Schiedsrichter sahen dies nicht immer so und ließen weiter spielen. So traf die erste Strafe unsere Jungs, die jedoch ein gutes Unterzahlspiel zeigten. Dann Hannover mit seiner ersten Strafe, aber auch hier ein gutes Unterzahlspiel. Dann wieder Strafe für uns, und irgendwie rutschte der Puck in der 17. Spielminute ins Tor und es stand 1:0 für Hannover. Kurze Zeit später, erneute Strafe für Hannover und kurz vor Drittelende rutschte der Puck ins Tor. So sahen es zumindest unsere Jungs und die Zuschauer auf der Tribüne. Die Schiedsrichter sahen es aber nicht und so wurde kein Tor gegeben. Mit 1:0 ging es in die Pause.

Im zweiten Drittel, in Überzahl, ging es gleich auf das Tor von Hannover, aber der Golie war stets auf den Posten und hielt entweder fest oder wehrte den Puck ab. Im zweiten Drittel, gab es einige Überzahlspiele von unseren Jungs, selbst ein 5 auf 3 gab es, nur ein Tor wollte nicht fallen. Aber auch Hannover hatte ein 5 auf 3 und konnte keinen Vorteil daraus ziehen. Dann ein guter Angriff unserer Jungs und der Puck, so sahen es alle bis auf die Schiedsrichter, im Tor von Hannover. Aber auch hier wurde es nicht gegeben und es stand weiter 1:0 für Hannover. Videobeweis gab es aber leider nicht, wäre aber heute gut gewesen. So ging es dann in die Drittelpause.

In der Drittelpause fand Trainer Jacek wohl die richtigen Worte. Die Mannschaft wirkte anders und zeigte ein gutes Kombinationsspiel und belohnte sich so in der 42. Spielminute durch Henry Karg mit dem 1:1! Jetzt war der Hannoveraner Goalie endlich überwunden und in der 44. Spielminute erzielte unser Neuzugang Darian Pflüger, den Treffer zum 1:2. In der 48. Spielminute ein schöner Alleingang von Henry Kroczek und er belohnte sich selber mit dem 1:3. Jetzt schien fast alles zu gelingen und in der 50. Spielminute markierte Robert Ällrich, mit einem guten Schuss aus der Drehung, das 1:4. In neun Minuten das Spiel gedreht und auch danach gab es noch etliche gute Chancen, die jedoch nicht mehr zu einem weiterem Tor führten. Vier Sekunden vor Ende der Partie, gelang Hannover noch der Anschlusstreffer zum 2:4, das war es dann aber auch. So gingen unsere Jungs verdient als Sieger vom Eis und nahmen die Punkte mit nach Hamburg.

Fazit vom WE: 1 Spiel, 6 Punkte und manchmal reicht auch nur ein gutes Drittel zum Sieg !

Autor – Sven Gringel – Bilder – Marcus Carl

Keine Antworten zu "Fette Beute gemacht!"


    Möchtest du etwas sagen?

    Etwas HTML ist OK