Das bärenstarke 6 Punkte Wochenende…Teil 2

HSVSBL vs. EHC GA Wolfsburg 4:2 (2:1/0:1/2:0)
Spielbericht vom 15.10.2017

Wer zum Spiel in die VoBa kam, sah am Eingang eine lange Menschenschlange. Wobei nicht alle zum Spiel wollten, sondern zeitgleich war ein Mädchenflohmarkt in der Handballhalle. Aber die/der Eine oder Andere fand auch den Weg in die Eishalle. So sahen knapp 100 Zuschauer das Spiel.
Und sie sahen ein schnelles und gutes Spiel. Unsere Jungs vom ersten Bully an gleich auf das Wolfsburger Tor und der Golie durfte sich das erste Mal bewähren. Dazu hatte er in den nächsten Minuten noch weitere Gelegenheiten. Aber wie auch in den vorherigen Spielen, der Puck will einfach nicht ins Netz. Wolfsburg hatte aber ebenso seine Möglichkeiten und schaffte in der 6. Spielminute das 0:1. Davon ließen sich unsere Jungs nicht entmutigen und gaben der Abwehr und den Torwart von Wolfsburg ordentlich zu tun. In der 13. Minute (Henry Karg) ging der Puck endlich, zum verdienten 1:1, ins Tor. Aber unsere Jungs wollten mehr und sie bekamen auch mehr. In der 19. Spielminute (Simon Nilsson) gelang der Führungstreffer und gleichzeitiger Pausenstand zum 2:1.

Im zweiten Drittel ging es von Anfang an in eine Richtung, das Tor von Wolfsburg. Latte, Pfosten und Torwart alles wurde getroffen, nur rein wollte der Puck nicht. Wolfsburg versuchte diese Drangphase durch einen Spieler in der Spitze mit Kontern zu meistern und hatte dadurch auch eine 100% Chance. Aber unser Golie, Dominik Bayer, zeigte eine klasse Parade und entschärfte so die Situation. Zur Mitte des 2. Drittels, verloren unsere Jungs ihren Schwung und Wolfsburg kam immer besser ins Spiel. Nun hatte unser Golie und die Abwehr einiges zu tun. In der 38. Spielminute schaffte Wolfsburg tatsächlich das 2:2. So ging es dann in die Drittelpause.
Im letzten Drittel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, wobei jede Mannschaft ihre Chancen hatten und die jeweiligen Golies ordentlich gefordert wurden. Nach einem Bully vorm Hamburger Tor, ein schnelles Kombinationsspiel und (endlich) zappelte der Puck im Tor von Wolfsburg. Dies passierte in der 44. Spielminute und Till Steffens schoss es. Nun war es Wolfsburg, die unser Tor „belagerten“ und auf den Ausgleich aus waren. Aber unsere Jungs verteidigten ebenso beherzt, wie Wolfsburg Angriff. So lief die Zeit langsam herunter und jeder wartete darauf, das Wolfsburg den Golie herausnimmt. Jedoch war dies nicht mehr notwendig, weil in der 58. Spielminute (Fynn Müller) das Tor zum 4:2 schoss. So endete, das sehr faire Spiel mit 4:2 und die Punkte blieben in Hamburg
Fazit: 6 Punkte Wochenende und auch in der VoBa können wir gewinnen.

Autor: Sven Gringel

Keine Antworten zu "Das bärenstarke 6 Punkte Wochenende...Teil 2"


    Möchtest du etwas sagen?

    Etwas HTML ist OK