Ein Wochenende bei den Kassel Huskies

Kassel/Hamburg 23./24.09.17

Sie können es einfach nicht lassen und so konnten unsere Jungs auch an diesem Wochenende wieder Jubeln…

Samstag 23.09.2017
Mit dem Kopf noch in der Kabine ging es aufs Eis und so viel nach 15 sec. das erste Tor für Kassel. Auch in den darauffolgenden Minuten gab Kassel den Ton an und unsere Abwehr und Torwart hatten ordentlich zu tun. Dann kamen unsere Jungs immer besser ins Spiel und erarbeiteten sich einige Torchancen. In der 6. Spielminute (Mazdak Salavati) fiel dann endlich der verdiente Ausgleich. Danach wogte das Spiel hin und her und in der 16. Spielminute (Till Steffens) erfolgte die Führung für unsere Jungs. Mit einem 1:2 ging es dann auch in die Drittelpause. Im 2. Drittel stand die Abwehr gut und Kassel hatte wenige Chancen. Unser Sturm hingegen hatte gute Möglichkeiten und so waren zwei weitere Tore (Till Steffens / Fynn Müller) die Ausbeute aus dem 2. Drittel. Kurz vor Ende des Drittels, hatte Kassel einen Alleingang auf unser Tor, den jedoch Dominik Bayer „Eiskalt“ parierte. Mit einem 1:4 ging es dann in das 3. Drittel. Durch ein glückliches Tor kam Kassel auf 2:4 heran und versuchte das Spiel noch zu drehen, aber die Abwehr ließ nicht mehr viel zu und vorne wurden noch zwei weitere Tore (Fynn Müller / Nico Rademann) geschossen. Somit ging der Sieg mit 2:6 an unsere Jungs.
Fazit: Gute Verteidigung im Powerplay!
Eishockey Jugend Kassel – HSVSBL 2:6 (1:2/0:2/1:2)

Sonntag 24.09.2017
Leider konnten unsere Jungs nicht an das Spiel vom Vortag anknüpfen. Kassel gleich von Anfang an mit viel Druck auf unser Tor. Und dann gab es noch eine 2 Minutenstrafe gegen uns. Aber bei einem Angriff, stahl sich Fynn Müller den Puck und machte im Alleingang das 0:1! Doch Kassel zeigte sich wenig beeindruckt und griff pausenlos an und so war es nur eine Frage der Zeit, wann der Ausgleich fallen wird. Dieser fiel auch noch im 1. Drittel und so war auch der Pausenstand 1:1. Im 2. Drittel griff Kassel mit fiel Energie immer wieder an und nach einer erneuten 2 Minutenstrafe, gelang Kassel die Führung zum 2:1. Dann entbrannte ein wahrer Sturm auf unser Tor und nur ein super haltender Jonte Flügge hielt die Mannschaft im Spiel. 2:1 war der Pausenstand. Im letzten Drittel entspann sich ein offener Schlagabtausch bei dem unsere Jungs früh den Ausgleich (Till Steffens) zum 2:2 erzielten. Aber der Ausgleich brachte keine Ruhe in das Spiel und Kassel gelang erneut die Führung zum 3:2. Dies wirkte wie ein Weckruf und nun waren es unsere Jungs die ständig Druck auf das Kassler Tor ausübten und in der 57. Spielminute (Lukas Schneider) das 3:3 erzielten. Die letzten drei Spielminuten waren von Chancen auf beiden Seiten geprägt aber es fiel kein weiteres Tor. So musste ein Penaltyschiessen die Entscheidung bringen. In diesem erwiesen sich Lukas Schneider und Kjell Jürgens als verlässliche Schützen und Jonte Flügge als eine sichere Bank im Tor. Somit gewannen unsere Jungs auch dieses Spiel mit 3:4.
Fazit: Es ist noch Luft nach oben !
EJK – HSVSBL 3:4 n.P. (1:0/1:1/1:2)

5 Punkte gingen aus Kassel mit nach Hamburg

Die Entscheidung in Game 2 in Kassel fiel erst im Penaltyschießen. Jonte Flügge (mit seinem Save) und Lucas Schneider (mit seinem Tor) machten den Sieg nach einer tollen kämpferischen Teamleistung perfekt !

Text Copyright: Eishockeypapa Sven Gringel
Foto: Archiv Copyright Marcus Carl

2 Antworten zu "Ein Wochenende bei den Kassel Huskies"

  • comment-avatar
    Jens Jordan
    September 27, 2017 (17:16)
    Antwort

    Der Torschütze mit der Nr. 22 ist Kjell Jürgens !
    Er hat den letzten Penalty im Spiel verwandelt.
    Das GWG wurde aber Lukas Schneider zugesprochen.

    Das war mein Fehler 🙁

    • comment-avatar
      Sven Nissen
      September 28, 2017 (08:17)
      Antwort

      …und ich hatte es falsch übernommen obwohl du mir es noch gesagt hattest… 🙁


Möchtest du etwas sagen?

Etwas HTML ist OK