Kein Glück in Adendorf

Nach dem schweren Spiel in Bremen am vergangenen Wochenende musste unsere KLS B heute in Adendorf ran.

Die wieder in roten Trikots aufspielenden HSV’er starteten mit viel Biss und Zug zum Tor in das erste Drittel. Trotzdem fiel das erste Tor für die Heimmannschaft. Davon unbeeindruckt glichen unsere KLS B keine drei Minuten später zum 1:1 aus und konnten sogar 44 Sekunden später zum 1:2 erhöhen. Die Gastgeber wollten sich offenbar keine Blöße geben und glichen in der Mitte des ersten Drittels zum 2:2 aus, nur um kurz danach auf 3:2 zu erhöhen. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die erste Drittelpause.

Über das zweite Drittel legt der Verfasser dieses Berichts ein Mäntelchen des Schweigens; nur soviel sei gesagt: zur zweiten Drittelpause stand es 7:2 für die Gastgeber…
Im letzten Drittel zeigten unsere Kleinschüler, dass sie doch noch Tore schießen können; zwei weitere Male klingelte es im Adendorfer Kasten – nur leider auch fünfmal im Hamburger Tor. Endstand AEC vs HSV: 12:4.

Morgen gibt’s dann endlich wieder ein Heimspiel, diesmal gegen die Spielgemeinschaft Wolfsburg/Salzgitter.

title
title
title

Keine Antworten zu "Kein Glück in Adendorf"


    Möchtest du etwas sagen?

    Etwas HTML ist OK