HSV Bambinis arbeiten sich beim Konsul-Cup hoch

Zum 3. Mal wird der Konsul-Cup in Halle von den Young Saale Bulls in Halle veranstaltet. Eine Auswahlmannschaft unserer HSV Bambinis hat dabei heute ihre ersten fünf von insgesamt sieben Spielen ausgetragen und dabei gegen die Herforder Ice Dragons, die Rote Teufel Bad Nauheim, die Young Roosters Iserlohn, die Young Kassel Huskies und die Young Grizzlys Wolfsburg gespielt.

Das erste Spiel gegen die Icedragons verlief nicht auf Augenhöhe. Der HSV war den Dragons überlegen was sich in beiden Spielen mit einem 8:0 deutlich zeigte. Unsere Torhüter bekamen in beiden Spielen nur zweimal den Puck überhaupt in ihre Nähe.

Gegen die Rote Teufel Bad Nauheim wurde dann schon ein Gang höher geschaltet und kurz am Anfang des ersten Spiels schien es fast so als würden die Teufel das Eis dominieren. Unser Trainer brachte seine Schützlinge aber schnell wieder in die Spur zurück und so gewannen wir die beiden Spiele mit 4:0 und 7:0.

Einzig gegen die Young Roosters aus Iserlohn mußten sich unsere Kufencracks geschlagen geben. Die Aufholjagd glücke für den HSV leider erst in den letzten Schlußminuten des zweiten Spiels und war damit für den Gesamtsieg natürlich nicht mehr von Wert. Höchstens für die Tordifferenz in der Statistik.  Das erste Spiel verloren wir mit 2:0 und das zweite mit 4:2.

Aber auch die Young Kasseler Huskies erwiesen sich harter Gegner und hielten stark gegen den HSV, mußten sich aber dennoch im ersten Spiel unseren blauen Jungs und Mädchen mit 5:1 geschlagen geben. Im zweiten Spiel aber bissen die Schlittenhunde zurück. Zwar reichte es nicht unsere Bambini zu besiegen aber sie rangen uns ein Unentschieden mit 3:3 ab.

Im letzten Spiel gegen die Young Grizzlys Wolfsburg war dann schon der lange Spieltag allen anzusehen und anzumerken. Die Konzentration ließ nach was sich in einigen Fehlpässen und Abstimmungsschwierigkeiten zeigte. So endete das Spiel zwar mit 0:2 für den HSV, chancenmäßig wäre aber mehr drin gewesen. Aber auch die Bären waren nicht mehr ganz bei der Sache was sich der HSV zu nutze machte. Das zweite Spiel verbüßte zwar einen Gegentreffer aber die HSV Bambinis gewannen auch das zweite Spiel dann mit einem 7:1.

Morgen stehen dann noch der ECC Preußen Berlin und die Gastgeber Young Saale Bulls auf dem Plan. Die vollständige Tabelle ist hier einzusehen und die Platzierungen hier.

Keine Antworten zu "HSV Bambinis arbeiten sich beim Konsul-Cup hoch"


    Möchtest du etwas sagen?

    Etwas HTML ist OK