Die Hamburger Sparkasse unterstützt den HSV-Nachwuchs

Der Eishockey-Nachwuchs profitiert vom Haspa LotterieSparen

In dieser Woche durften sich gleich zwei ganz unterschiedliche Bereiche im HSV e.V. über eine finanzielle Unterstützung freuen. Zum einem übergab Markus Urbanietz von der Hamburger Sparkasse am vergangenen Dienstag symbolisch einen Scheck in Höhe von 4.000 Euro an Kumar Tschana (Leiter Amateursport HSV e.V.) sowie Marcel Schlode, Teammanager vom HSV-Eishockey. Mit dieser Zuwendung aus dem Fördertopf der Haspa LotterieSparen soll  der Eishockey-Nachwuchs gefördert werden. Unter anderem werden neue Trikots für Nachwuchsmannschaften angeschafft.

Darüber hinaus erhielt der Verein einen weiteren Zustiftung aus den Händen von Markus Urbanietz. Der HSV e.V. hat diese Förderung für die Modernisierung der Beleuchtungsanlagen in der Tennishalle auf der Paul Hauenschild Anlage in Norderstedt eingesetzt. Insgesamt wurden hier vor kurzem 120 Lichtquellen als moderne LED-Beleuchtung installiert. Dies führt zukünftig zu einer Stromeinsparung in der Tennishalle in Höhe von 70 Prozent und unterstützt den Anspruch des HSV e.V. sich für den Klimaschutz nachhaltig einzusetzen.

„Wir freuen uns, dass wir durch die Förderung des Haspa LotterieSparens die Möglichkeit bekommen, weitere Projekte solide finanziert umzusetzen. Beide Maßnahmen kommen dabei vor allem unserem Nachwuchssport zu Gute, denn auch in der Tennishalle setzen wir stark auf unsere jungen Sportler, die vor allem im Winter auf die Halle angewiesen sind und diese dementsprechend häufig nutzen.“, sagt Kumar Tschana, Leiter Amateursport vom HSV.

Markus Urbanietz freut sich ebenfalls über die Verwendung der Förderung: „Insgesamt schüttet die Hamburger Sparkasse in diesem Jahr rund 2,7 Millionen Euro an gemeinnützige Vereine, Verbände und Stiftungen in Hamburg und Umgebung aus. Die Projekte, die der HSV e.V. mit dieser Förderung umsetzt, entsprechen genau dem Förderleitbild vom Haspa LotterieSparen.“

Das Haspa LotterieSparen gibt es seit mehr als 60 Jahren. Rund 150.000 Haspa-Kunden spielen jeden Monat ein oder mehrere Lose für je fünf Euro. Hiervon werden vier Euro vom Loskäufer gespart, 75 Cent werden für die Lotterie eingesetzt und 25 Cent fließen an einen guten Zweck. Etwa 600 Einrichtungen und Vereine in und um Hamburg können sich über Zuwendungen freuen.

Keine Antworten zu "Die Hamburger Sparkasse unterstützt den HSV-Nachwuchs"


    Möchtest du etwas sagen?

    Etwas HTML ist OK