Eishockey verbindet – Aktion für Julie Barber

Am 18. November 2016 wurde bei der 16- jährigen Julie Barber aus Lebanon / USA ein Rückenmarkstumor diagnostiziert. Julie ist passionierte Eishockeyspielerin und spielt in der U 19 Mannschaft ihrer Highschool in Lebanon/USA. Die Nachricht kam von Rebecca Spaulding aus Amerika. Vielen von uns ist Familie Spaulding noch in guter Erinnerung, Rebecca, Jason, Jonas, Cecilia und Simon. Sie kamen 2011 nach Hamburg und die drei Kids haben in der Laufschule des HSV ihre ersten Schritte auf dem Eis gemacht. Jonas, Jahrgang 2000 hat bei den Knaben B und später bei den Knaben A gespielt, Cecilia und Simon bei den Bambinis und Kleinschülern. Nach drei Jahren zog es die Familie wieder in die Heimat aber die Freundschaft blieb bestehen. Julies Geschichte ist trotz aller Verzweiflung und Traurigkeit auch eine Geschichte von ganz viel Mut, Hoffnung und niemals aufgeben. Julies Tumor wurde erfolgreich entfernt, aber bisher hat sie kein Gefühl in den Beinen und sitzt im Rollstuhl.
Anstatt aufzugeben hat Julie seitdem gekämpft und tut alles um doch noch irgendwann wieder laufen zu können und vor allem Eishockey zu spielen.

Julie Barber und Jason Spaulding

Drei Wochen nach ihrer OP hat sie das erste Mal Sledge Hockey gespielt. Vor wenigen Wochen musste sie eine weitere, schwere 11 stündige OP über sich ergehen lassen. Es ging ihr hinterher sehr schlecht und sie hatte starke Schmerzen, aber auch jetzt ist sie tapfer und kämpft weiter.
Wir als HSV Hockey Familie möchten sie wenigstens aus der Ferne unterstützen und haben deshalb ein Game worn Jersey des HSV mit Julies Nummer 17 herausgesucht und von ganz vielen HSV Spielern unterschreiben lassen. Das Trikot geht diese Woche auf die Reise:
Liebe Julie, wir denken an Dich und drücken Dir die Daumen: STAY STRONG, JULIE, you are part of the HSV Hockey Family. - Anke Timm - Jugendwartin HSV Eishockey    

Keine Antworten zu "Eishockey verbindet - Aktion für Julie Barber"


    Möchtest du etwas sagen?

    Etwas HTML ist OK