Von Freibeutern geentert

Am Freitag den 8. Dezember traf der HSV 1b zu Hause auf die Rostocker Freibeuter.
Die Freibeuter sind wie der HSV im unteren Tabellenbereich, und so hatte man sich auf eine sehr knappe Begegnung eingestellt.

Schon zu Beginn des ersten Drittels konnte der HSV durch ein Tor von Tom Cornelsen, auf Zuspiel von Daniel Thode und Ben Marquardt in Führung gehen. Auf beiden Seiten gab es im Folgenden einige Chancen, die Rostocker konnten auch ausgleichen, durch zweit weitere Tore von Marco Boettcher und Till Porada ging man aber mit einer 3:2 Führung in die Drittelpause.

Im zweiten Drittel ging es ebenso spannend weiter. Beide Teams hatten ähnliche Spielanteile und der HSV drängte stark auf den Ausbau der Führung. 2 Minuten vor der Drittelpause erzielten die Freibeuter jedoch den Ausgleich, so dass der Drittelendsstand 3:3 war.

Im dritten Drittel nahm das Spiel mehr Fahrt auf und der HSV zeigte sich deutlich kämpferischer um den ersten Sieg der Saison zu erringen. Die Rostocker konnten dies jedoch abwehren und erhöhten bald auf 3:5. Durch viele Strafzeiten kam nun der Spielfluss ins Stocken, der HSV gab sich jedoch nicht geschlagen. Vom zwischenzeitlichen 3:6 konnte man aber nur noch durch Tom Cornelsen auf den Endstand von 4:6 verkürzen.

Für den HSV war es eine bittere Niederlage nach anfänglicher Führung. Man konnte aber zum ersten Mal in der Saison ein Drittel gewinnen und zeigen, dass es bis zum nächsten Sieg nicht mehr lang dauern kann!

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Steffi Rathje

Keine Antworten zu "Von Freibeutern geentert"


    Möchtest du etwas sagen?

    Etwas HTML ist OK