Harter Kampf gegen Fass Berlin

  • Das HSV Eishockey Logo

HSV 1b – Fass Berlin 5:10

Am vergangen Samstagabend traf der HSV 1b auf den direkten Tabellennachbar Fass Berlin 1b.
In den letzten Wochen wurde sich im Training intensiv auf diese Begegnung vorbereitet, krankheitsbedingt fiel jedoch eine komplette Verteidigungsreihe aus, was die Defensive vor Anpfiff komplett durcheinander wirbelte.

Das Spiel startete dann anders als geplant, und Fass Berlin konnte im ersten Drittel zügig drei Tore erzielen. Marco Boettcher erzielte zwar noch den Anschlusstreffer auf Zuspiel von Colin Sturm zum 3:1, dennoch konnte Berlin mit einem Spielstand von 4:1 in die Drittelpause gehen.

Zu Beginn des zweiten Drittels bäumte sich der HSV jedoch auf und zeigte, dass man keinesfalls so unterlegen war wie der Spielstand es vermuten ließ!
Zwei schnelle Tore von Marco Boettcher und Collin Sturm ließen die Gäste schlecht aussehen und sorgten für großen Druck.
Im Anschluss konnte Berlin dann wieder zurückfinden und erhöhte auf 3:7 zum Drittelendstand.

Im Schlussabschnitt war es wieder ein Schlagabtausch auf Augenhöhe, Berlin nutzte aber die Chancen besser und erzielte 3 Tore. Die aufgerückten Jugendspieler konnten jedoch noch ihr Können unter Beweis stellen, Daniel Thode erzielte kurz vor Schluss noch 2 Tore.
Der Endstand war damit 5:10.

Für den HSV 1b war es wieder eine viel knappere Niederlage als es am Ende auf der Anzeigetafel stand, da man durchaus mithalten konnte und nur die Kontinuität der Leistung dem Erfolg im Weg stand.
Nächsten Freitag gibt es aber erneut die Chance gegen Rostock den ersten Sieg der Saison zu erringen!

Keine Antworten zu "Harter Kampf gegen Fass Berlin"


    Möchtest du etwas sagen?

    Etwas HTML ist OK