Der HSV im Testspielkoller

Das dritte Wochenende mit Testspielen und der herbei gesehnte Punktspielauftakt immer noch in weiter Ferne – da bekommt man irgendwann einen zünftigen Testspielkoller. So traf es denn die Regionalligamannschaft des Hamburger SV am Wochenende. Wohl noch im entspannten Gefühl, am Wochenende zuvor zwei Oberligateams fast auf Augenhöhe begegnet zu sein, ließ es das Team um Kapitän Marcel Schlode im ersten Match am Samstag in der Volksbankarena gegen Oberligaabsteiger FASS Berlin von Beginn an fahrlässig entspannt angehen. Die frühe Führung durch Pascal Heitmann führte dann endgültig zum Umschalten auf den Freizeitmodus. Gegner FASS Berlin nahm die Einladung gerne an, um im letzten eigenen Testspiel ordentlich Selbstvertrauen zu tanken – am Ende siegte die Mannschaft aus Wedding auch in der Höhe verdient mit 9:2 (4:1,2:0,3:1).

Bereits 24 Stunden später stand die zweite Partie in Bremen gegen den letztjährigen Finalgegner Weser Stars auf dem Programm – für die Heimmannschaft die Gelegenheit, sich für die Niederlage im entscheidenden Playoff-Finale zu revanchieren. Entsprechend entschlossen gingen die Stars zu Werke, beim überschaubaren Hamburger Kader stimmte wenigstens die Einstellung. Am Ende behielt das Heimteam bei seiner Generalprobe mit 3:1 (2:1,1:0,0:0) die Oberhand.

Am kommenden Wochenende folgt – das nächste Testspiel. Gegen Verbandsligist Harsefeld Tigers wird es vor allem darum gehen, eine angemessene Einstellung an den Tag zu legen – damit der Testspielmarathon auch einen sportlichen Nutzwert bekommt

Keine Antworten zu "Der HSV im Testspielkoller"


    Möchtest du etwas sagen?

    Etwas HTML ist OK