Die Nummer 88 bleibt

Spektakuläre Auftritte sind seine Sache nicht- – bei ihm liegt die Kraft in der Ruhe. Gerade diese Solidität ist es, die HSV-Verteidiger Alexander Schier auszeichnet. Seit drei Spielzeiten sorgt er so für Ruhe und Konzentration vor dem eigenen Gehäuse. Eine vierte Saison wird nun hinzukommen, denn Alex hat seine Zusage für 2017/18 gegeben. Fast schon ein alter Hase also – wenn man nicht wüßte, dass der Defender erst 21 Jahre jung ist.

Das Team verlassen wird dagegen Backup-Goalie Finn Günther. Der Youngster braucht für seine Entwicklung vor allem eins: Eiszeiten – von der er sich bei einem anderen Club mehr erhofft.

Keine Antworten zu "Die Nummer 88 bleibt"


    Möchtest du etwas sagen?

    Etwas HTML ist OK