Interview mit Pascal Heitmann und Daniel Bethe

Vor unserem ersten Playoff-Spiel  am Freitag ( Anbully 19:30 in Stellingen) standen uns Pascal Heitmann und Daniel Bethe Rede und Antwort:

Heiti, die reguläre Saison ist vorbei, was erwartest du von den Playoffs und vom Gegner Salzgitter?

Playoffs haben immer einen anderen Charakter als die reguläre Saison. Man kann sich keine Fehler erlauben denn sonst ist es schneller vorbei als es angefangen hat. Salzgitter tritt gegen die Stärkste Abwehr der Liga an, gegen den HSV. Wenn wir unsere Abwehrarbeit als Mannschaft wie in den letzten Spielen hinten verrichten und weiter so kreativ nach vorne spielen haben wir sehr gute Chancen ins Finale einzuziehen. Ich erwarte von Salzgitter eine offensiv ausgerichtete Mannschaft, vorallem ihre beiden Ausländer sind stark. Sie werden uns einen harten Kampf auf dem Eis bieten und wollen bestimmt auch ins Finale einziehen. Ich kann allerdings allen HSVer versprechen wir werden dagegen halten und alles tun um ins Finale einzuziehen.

Daniel, zunächst einmal: Willkommen zurück auf dem Eis! Wie fühlt es sich an? Wie war es für dich mitten in der Saison zum Team zu stoßen?

Es fühlt sich fantastisch an wieder auf dem Eis zu stehen! Die Mannschaft hat es mir sehr leicht gemacht, indem mich alle mit offenen Armen empfangen haben. Wir haben einen tollen Mannschaftscharakter und es macht Spaß täglich auf dem Eis zu stehen! Die Ergebnisse sprechen eindeutig für sich und wir freuen uns alle auf die anstehenden Playoffs.

 

Heiti: Was habt ihr euch für die Playoffs vorgenommen?

Die Antwort ist einfach, wir wollen unser Spiel durchziehen, ins Finale einziehen, Regionalligameister werden um unsere Chance auf die Oberliga weiter bewahren. Ziel ist der sportliche Aufstieg in die Oberliga. Ob der Verein es dann wirtschaflich reallisieren kann steht auf einem anderen Blatt Papier.

Daniel: Aus deiner Position als Torwart hast du das Spiel ständig vor dir. Wo sind unsere größten Stärken zu sehen und woran müssen wir noch arbeiten?

Wir haben ein klares Spielkonzept. Daran halten sich alle. Wir arbeiten jeden Tag hart, um uns weiterzuentwickeln. Unsere größte Stärke ist die Ausgeglichenheit im Team. Wir leben vom Zusammenhalt. Es gibt keinen Star in der Mannschaft, jeder arbeitet für jeden. Wir verstehen uns sowohl auf als auch neben dem Eis und der Zusammenhalt ist enorm. So kann man am Ende des Tages den einen oder anderen Prozentpunkt mehr herausholen. In den Griff bekommen müssen wir sicherlich die Anzahl der unnötigen Fehler auf dem Eis. Diese haben uns das ein oder andere mal leider wichtige Punkte gekostet.

 

Vielen Dank euch beiden wir wünschen auch fürs Halbfinale viel Erfolg.

Keine Antworten zu "Interview mit Pascal Heitmann und Daniel Bethe"


    Möchtest du etwas sagen?

    Etwas HTML ist OK