Die Rückkehr eines Routiniers

  • Das HSV Eishockey Logo

So langsam beginnt für die Regionalligamannschaft des Hamburger SV die entscheidende Phase der Saison – und für diese Phase stellen sich die Teams der Liga aktuell personell gestärkt neu auf.

Auch beim HSV wird auf Schlüsselpositionen „nachgelegt“.  Für die Torhüterposition hat ein guter Bekannter zugesagt: Daniel Bethe. Der mittlerweile 31jährige geborene Düsseldorf hat bekanntlich in diversen Oberligajahren beim HSV und bei Stationen in den USA einen großen Erfahrungsschatz angesammelt, den er jetzt an die beiden Youngstern im HSV-Gehäuse weitergeben kann. Zudem wird er der in kritischen Spielsituationen manchmal noch zu unerfahren wirkenden HSV-Defensive mehr Stabilität verleihen.

Daniel Bethe zu seinem Comeback:“ Mich hat das sportliche Konzept welches mir Marcel Schlode vom HSV vorgestellt hat gleich überzeugt. Ich freue mich wieder im Tor zu stehen und hoffe gemeinsam mit der Mannschaft die Ziele für diese Saison zu erreichen.“

Welcome back, Daniel!

1 Antwort zu "Die Rückkehr eines Routiniers"

  • comment-avatar
    Stefan kresz
    Januar 22, 2017 (14:50)
    Antwort

    Hallo liebes HSV – Eishockey Team. Ich habe ein grosse bitte an euch. Mein Vater ist seit Jahrzehnten grosser HSV Fan. Da er sehr kräftige Oberarme hat, passt ihm kein normales Trikot. Besteht die Möglichkeit ein Eishockey-trikot mit Beflockung seines Namens und der 70 anfertigen zu lassen, da er Anfang März 70 Jahre alt wird. Vielleicht koennt ihr euch mal melden, ob die Möglichkeit dazu besteht. Viele gruesse aus dem Rheingau Stefan Kresz


Möchtest du etwas sagen?

Etwas HTML ist OK