Personell am Limit

Wirklich entspannt war die Personalsituation bei der Regionalligamannschaft des Hamburger Sportverein eigentlich über die gesamte bisherige Saison hinweg noch nicht – aktuell allerdings stellt sich die Mannschaft im Grunde von selbst auf. Für die Partie bei den Weser Stars am Sonntagabend fiel neben den verletzen Herrmann , Schulz und Liedek und den gesperrten Stüven, Haffke und Kruse auch  Jannik Höffgen (Uni) aus. Trotzdem hätte die Begegnung nicht 4:5 (1:0,5:2,1:0) verloren werden müssen – ein ganz schwaches zweites Drittel machte einen Punktgewinn jedoch unmöglich. Gegen die Bremer scheint es in dieser Saison bisher einfach nicht zu funktionieren. Zu allem Überfluß verletzten sich auch noch Nick Lewis und Mario Behrens – die nun folgenden Spiele werden also zum definitiven Härtetest. Freitagabend geht es nach Langenhagen zur 1b-Vertretung der Hannover Scorpions, mit einem Erfolg soll die Teilnahme an den Playoffs endgültig sichergestellt werden. Da kann man nur hoffen, daß Freitag der 13. kein schlechtes Omen für die Personalsituation sein wird.

Keine Antworten zu "Personell am Limit"


    Möchtest du etwas sagen?

    Etwas HTML ist OK