Mit Tempo und Effizienz zurück in die Erfolgsspur

Die Regionalligamannschaft des Hamburger SV hat den Weg zurück in die Erfolgsspur gefunden: gegen den alten Rivalen aus Adendorf gelang ein überzeugender 7:1 (2:0,2:0,3:1)-Erfolg. Der AEC zeigte zwar zwei Wochen nach der 2:10-Abfuhr an gleicher Stelle eine deutlich engagiertere Vorstellung, mußte sich aber am Ende dem höheren Tempo und der besseren Abschlußeffizienz der Rautenträger beugen. Gestützt auf einen gut aufgelegten Felix Lindenbeck im Tor wurde der Ausfall der oberligaerfahrenen Stürmer Herrmann und Höffgen gut kompensiert, insbesondere der zweite Block wußte zu überzeugen. Vier Überzahltreffer zeugten von einer verbesserten Effizienz in den Special Teams. Vor allem aber war die Mannschaft in vielen entscheidenden Situationen einfach schneller an der Scheibe als der Gegner.

In den beiden bis Jahresende verbleibenden Heimspielen gegen Hannover und Bremerhaven hat das Team um Kapitän Marcel Schlode jetzt die Gelegenheit, einen entscheidenden Schritt in Richtung Meisterrunde zu machen.

Keine Antworten zu "Mit Tempo und Effizienz zurück in die Erfolgsspur"


    Möchtest du etwas sagen?

    Etwas HTML ist OK