Schlüsselpositionen besetzt

Die Regionalligamannschaft des Hamburger SV hat zwei Schlüsselpositionen für ihren Kader besetzen können – sowohl beim Torhüter als auch bei der Kontingentstelle wird dabei weiter voll auf jugendliche Power gesetzt.

Für das Tor wurde Felix Lindenbeck verpflichtet. Der gebürtige Kölner stammt aus der Jugend des TuS Wiehl und stand vergangene Saison im DNL-Kader des ESV Kaufbeuren, wurde aber durch eine wahre Seuchensaison zu einer Pause gezwungen. Jetzt will er wieder voll angreifen und das Duell um die Nummer eins mit Finn Günther aufnehmen.

Den HSV freut es besonders, für eine Kontingentstelle den Topscorer der letztjährigen DNL-Mannschaft, Matyas Kovacs, gewonnen zu haben. Der rumänische U18-Nationalspieler, der große Teile seiner Ausbildung beim Krefelder EV erhielt, passt perfekt zur HSV-Philosophie und wird auch in der Regionalliga seinen Weg machen.

Bei der Besetzung einer eventuellen zweiten Kontingentspielerposition wird der Verein sich Zeit lassen – abhängig von der Entwicklung der neu zusammengestellten Mannschaft wird entschieden, ob und wann und auf welcher Position Bedarf vorhanden ist.

Keine Antworten zu "Schlüsselpositionen besetzt"


    Möchtest du etwas sagen?

    Etwas HTML ist OK