Verhalten in der Kabine

Eltern raus aus der Kabine

Die Überschrift klingt recht harsch aber dieser Grundsatz wird jedes Jahr wieder hart auf die Probe gestellt 😉
Es ist so, das dein Kind sich grundsätzlich selbstständig umziehen soll. Wenn ihr neu dabei seid ist es natürlich was anderes wenn du deinem Kind beim Anziehen hilfst. Es sollte aber so schnell wie möglich lernen sich selbst seine Eishockeykleidung anzulegen. Beim Schnüren der Schlittschuhe helfen sogenannte Schnürer und die Betreuer bei den Bambini-Gruppen.
Der Hintergrund dabei ist zum einen das sich die Eltern nicht in den engen Kabinen aufhalten sollen und zum anderen eben das erlernen der Selbstständigkeit.
Wundere dich also nicht wenn du von Betreuern oder anderen Eltern freundlich darauf hingewiesen wirst die Kabine zu verlassen.

Verhalten in der Kabine

Es sind Kinder die sich da umziehen und jeder der schon mal ein Haufen Kinder unter sich erlebt hat weiß das es sehr „lebendig“ zugehen kann. Dennoch sind die Betreuer aufgefordert für die nötige Ruhe und Disziplin zu sorgen damit alle Kinder sich in Ruhe umziehen können. Mache deinem Kind von vornherein klar das
– nicht mit Eis (von den Schlittschuhen nach dem Training) geworfen wird.
– nicht mit Wasser herumgespritzt wird
– keine Gegenstände oder Klamotten durch die Kabine geworfen werden.

Austeilen und Abgeben der Trikots

Beim Training werden die Trainingstrikots vom Trainer ausgegeben da er pro Training die Spieler nach seiner geplanten Übung in Farben einteilt.
Bei einem Turnier werden die Turniertrikots und Stutzen von den Betreuern anhand der zugeteilten Spielernummer ausgegeben.
Beim Abgeben der Trikots bzw. Stutzen werden diese „auf rechts gedreht* abgegeben und es werden sämtliche Klebestreifen vor der Abgabe entfernt. Sowohl auf den Trikots als auch auf den Stutzen. Sie werden NICHT durch die Kabine geworfen! Das ist Vereinskleidung mit der entsprechend sorgsam umzugehen ist!

*es heißt „auf rechts gedreht“ wenn ein von einem Kleidungsstück die Außenseite außen und die Innenseite innen ist. Das Gegenteil dazu wäre „links herum gedreht“ wenn die Außenseite innen und die Innenseite außen wäre (wie man es bspw. zum waschen nimmt)

Trainingstrikots

Die Trainingstrikots werden gesammelt und ein Elternteil nimmt diese mit, wäscht sie zu Hause einmal durch und bringt sie zum nächsten Training wieder mit. Es ist innerhalb der Gruppe abzusprechen ob das reihum alle Eltern machen oder ob sich ein kleiner Kreis findet der es unter sich organisiert. Wer mit Bus und Bahn anreist und vielleicht noch ein Kinderwagen plus Eishockeytasche zu bückeln hat, muß wohl nicht auch noch mit den Trainingstrikots belastet werden. Dafür sollte eine Gruppe immer groß genug sein.

Keine Antworten zu "Verhalten in der Kabine"


    Möchtest du etwas sagen?

    Etwas HTML ist OK