Spielmodus Bambini-Turniere

Es treten 6 Mannschaften gegeneinander an, jede Mannschaft spielt einmal gegen jede andere. Daraus ergeben sich 5 Spiele pro Mannschaft bzw. 15 Spiele insgesamt an einem Turniertag. Die Felder werden rotierend gespielt so das jede Mannschaft mindestens auf jedem der drei Felder einmal gespielt hat.

Die Mannschaft muss mindestens 12 Feldspieler und einen Torwart beinhalten. Gespielt wird mit 4 Feldspielern und einem Torwart. Daraus ergeben sich drei Reihen die mit farbigen Bändern an einem Oberarm gekennzeichnet werden.

Das gesamte Eishockey-Spielfeld wird in drei gleich große Felder mittels ausgelegter Balken unterteilt. Die Balken liegen auf Höhe der blauen Linie. Daraus ergeben sich drei Felder auf denen zeitgleich gespielt wird. Pro Feld wird durch ein schrägen Balken auf jeder Seite eine Wechselzone für die spielenden Mannschaften abgetrennt.

Die Spielzeit beträgt 15 Minuten pro Spiel. Nach jeder abgelaufenen Minute wird von einem Stadionsprecher ein Wechsel angesagt in der die Reihen der Mannschaften fliegend gewechselt werden. In der Regel werden drei Spiele hintereinander gespielt worauf dann eine 15 minütige Pause folgt. Danach werden die letzten beiden Spiele gespielt.

Pro Spielfeld gibt es einen Schiedsrichter. Es gibt nur Strafen bei groben unsportlichem Verhalten die direkt vom Schiedsrichter ausgesprochen werden. Die Uhr wird nicht angehalten. Sollte der Puck das Spielfeld verlassen wird vom Schiedsrichter ein neuer Puck ins Spiel gegeben. Nach einem Tor gibt es ein Anbully. Schlagschüsse und Checks gegen die Laufrichtung sind verboten.

In der A-Gruppe (Bambini A) wird vor Turnierbeginn ein Laufparcours absolviert.

Keine Antworten zu "Spielmodus Bambini-Turniere"


    Möchtest du etwas sagen?

    Etwas HTML ist OK